Gebrauch von elektronischen Geräten

In-seat Power Outlet on THAI’s Aircraft

The in-seat power outlet service is provided on most of THAI’s aircraft fleet as an electrical power outlet and/or USB port. During cruise, passenger can power up his/her chargeable electronic devices such as smartphone, power bank, and laptop from the electrical power outlet and/or USB port. The availability of this service on THAI’s aircraft fleet is concluded as following;

 

Aircraft Fleet Version

PC Power
Outlet
(110 VAC)

USB Port
A320-200 320 ×
×
32S
×
×
A330-300 330
×
33H

33R

A350-900
359

A380-800
734

737-400
380 ×
×
747-400
74N
×
74R

777-200
777
×
777-200ER
77E
×
777-300
77R
×
777-300ER
77B

787-8
788

787-9
789

Note:

  • •  The electrical power supplied from the in-seat power outlet may be interrupted due to safety or aircraft technical conditions.
  • •  Tible with all standards of plug. Therefore, no special adapter is required.
  • •  The electrical power supplied from USB port may not be sufficient to charge the iPad.

Elektrogerät an Bord

Aus Sicherheitsgründen sind wir berechtigt, Ihnen zu verbieten, elektronische Geräte ganz oder teilweise an Bord des Flugzeugs zu betreiben. Dies gilt unter anderem für Mobiltelefone, Laptop-Computer, tragbare Recorder, tragbare Radios, CD-Player, elektronische Spiele oder Übertragungsgeräte, einschließlich funkgesteuerter Spielsachen und Walkie-Talkies.

Hörgeräte und Herzschrittmacher dürfen  and Bord betrieben werden.

 

Gefährliche Gegenstände im Gepäck

Aus Sicherheitsgründen sollten u. a. die unten aufgelisteten gefährlichen Gegenstände nicht im Fluggastgepäck platziert werden:

 

  • Druckgase (tiefgefroren, entflammbar, nicht brennbar und giftig) wie Butan, Sauerstoff, flüssiger Stickstoff, Atmungsgeräte
  • Ätzende Materialien wie Säuren, Alkali, Quecksilber und Nassbatterien
  • Sprengstoffe wie Munition, Feuerwerk und Leuchtraketen
  • Brennbare Flüssigkeiten und Feststoffe wie Treibstoff, Zündhölzer, Farben, Verdünner, Feuerzeuge
  • Radioaktive Stoffe Aktentaschen und Diplomatenkoffer mit Alarmfunktion
  • Oxidationsmittel wie Bleichpulver, Peroxyde
  • Gifte und infektiöse Substanzen wie Insektizide, Unkrautvernichtungsmittel und lebende virulente Stoffe
  • Andere gefährliche Gegenstände wie magnetisierte Gegenstände, aggressive oder reizende Stoffe

 

Medikamente und Toilettenartikel dürfen in beschränkten Mengen, die der Fluggäste während der Reise vernünftigerweise benötigt, wie beispielsweise Haarspray, Parfum und Medikamente mit Alkoholanteil, mitgeführt werden. Der Großteil der oben aufgeführten Gegenstände kann im Frachtraum befördert werden, sofern diese Gegenstände gemäß der Frachtverordnung verpackt wurden.