Wichtiger Hinweis

19. März 2020


Gesundheitszertifikate erforderlich für alle Passagiere

Thai Airways ist beim Check-In vor Abflügen ab dem 21. März 2020 verpflichtet, von Passagieren, die nicht einen thailändischen Pass besitzen ein Gesundheitszertifikat zu verlangen, dass kein Risiko einer COVID-19 Infektion besteht. (Für Reisende aus China inkl. Hong Kong und Macau, Südkorea, Italien und Iran besteht diese Anforderung bereits seit dem 09. März 2020)

Thailändische Staatsbürger benötigen hingegen ein "Fit to Fly" Gesundheitszertifikat sowie eine Bescheinigung des Royal Thai Embassy.

Zudem muss eine gültige Reisekrankenversicherung mit einer Mindestversicherungsdeckung von 100.000 USD pro Person mitgeführt werden. Die Luftfahrtbehörde Thailands (CAAT) hat diese Regelung zusätzlich zum bereits benötigten T8 Formular erlassen, das Passagiere bei Ankunft den Beamten des Quarantänebüros vorlegen müssen.

Das T8 Formular können Sie hier und das Gesundheitszertifikat können Sie hier herunterladen.



Liebe Thai Airways Kunden,
uns erreichen momentan sehr viel mehr Anfragen zu Umbuchungen, Stornierungen etc., als wir zeitnah bearbeiten können. Hierfür bitten wir um Entschuldigung. Wir können Ihnen versichern, dass unser gesamtes Team mit vollem Einsatz dabei ist, so viele Anfragen wie möglich zu bearbeiten. Auf diesem Wege möchten wir aber auch um Ihre Unterstützung bitten, indem Sie uns momentan nur kontaktieren, wenn es um Fragen zu Abflügen in den nächsten 14 Tagen geht. Wir bekommen bereits jetzt sehr viele Anfragen für Juni, Juli und August, die wir gerne beantworten, wenn alle aktuellen und dringenden Fragen gelöst sind. Hierfür bitten wir höflich um Ihr Verständnis und bedanken uns für Ihre Geduld.