THAI ARBEITET PLANMÄSSIG WEITER UNTER GESETZLICHEM RESTRUKTURIERUNGSPLAN

19. Mai 2020

 

THAI AIRWAYS INTERNATIONAL (THAI) ARBEITET PLANMÄSSIG WEITER UNTER GESETZLICHEM RESTRUKTURIERUNGSPLAN


Chakkrit Parapuntakul (amtierender Präsident von THAI) sagte, das thailändische Kabinett habe dem Reformplan für Thai Airways zugestimmt, der im Rahmen des „Kapitels zur Umstrukturierung von Unternehmen“ unter Aufsicht des „Central Bankruptcy Court of Thailand“ umgesetzt werden soll.


Während diesem Gläubigerschutzverfahren kann THAI ihren Flugbetrieb und alle weiteren Geschäftsfelder wie gewohnt betreiben und wird weder aufgelöst noch liquidiert oder für bankrott erklärt. Im Gegenteil, dieses Verfahren wird es THAI ermöglichen, die Ziele des Reformplans Schritt für Schritt noch effektiver umzusetzen, als dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Dieses Gesetz bietet allen relevanten Interessengruppen einen angemessenen Schutz, währen THAI weiterhin der Lage sein wird, ihren normalen Geschäftsbetrieb einschließlich Passagierbeförderung und Frachtverkehr durchzuführen. Ziel des Reformplans ist, die betriebliche Effizienz zu steigern und die Produkt- und Servicequalität zu verbessern.


THAI ist entschlossen, alles Notwendige zu tun, um das Unternehmen aus der Krisensituation zu führen. Dies ist ein wichtiger Schritt für THAI, um Veränderungen, hin zu einem stärkeren und nachhaltigerem Unternehmen, umzusetzen. THAI dankt allen Beteiligten in allen Wirtschaftsbereichen, Aktionären, Partnern, Allianzen, Kunden und ganz besonders allen Passagieren für ihr Unterstützung und ihr Vertrauen. THAI wird den vollen Geschäftsbetrieb wieder aufnehmen, sobald es die weltweiten Reisebeschränkungen unter der COVID-19 Situation zulassen.


Alle Thai Airways Tickets behalten weiterhin ihre Gültigkeit und können entsprechend genutzt werden.